Wie kann Bewusstsein für Krebs in der Gesellschaft gebildet werden?

Nicht einfacher als das, es muss mehr geredet werden über Krebserkrankungen. Talk about Cancer, wie wir bei Kurvenkratzer so gern sagen. Enttabuisierung, Entstigmatisierung, Bewusstseinbildung eben, Erinnerung an Vorsorge, Hilfe für Betroffene.

Ein sehr einfacher Weg, Krebs und die damit verbundenen Themen ins Gespräch zu bringen, ist sich an alljährlich stattfindende „Gedenktage“ zu halten. Eine zugegeben ziemlich lange Liste dieser „Cancer Awareness Days“ habe ich für das Kurvenkratzer-Magazin zusammengestellt:

Bewusstseinsbildung für Krebs
Cancer Awareness Days oder Das Salz in der Suppe
Gedenktage für Krebs? Bewusstseinsmonate? Wer braucht denn sowas? Im englischsprachigen Raum wimmelt es nur so von „Cancer Awareness Days“ und -Monaten. Höchste Zeit, auch hierzulande mehr Krebsbewusstsein zu bilden.

Grafik: Kurvenkratzer