Alexander Greiner ist kerngesund. Glaubt er. Bis ihn aus heiterem Himmel die Diagnose Hodenkrebs erwischt. Von diesem Moment an ist nichts mehr wie es war. Doch Greiner geht die Krankheit an, wie er alles angeht: systematisch, zupackend, Sterben ist keine Option. Nach der Operation schaltet er keinen Gang herunter, plant seine Selbstständigkeit, treibt exzessiv Sport. Bis sich Schmerzen einstellen – und es zwei Jahre nach der Erstdiagnose heißt: Tumor im rechten Oberarmknochen. Ihm ist klar, dass er nicht mehr so weitermachen kann, wie bisher. 
Mit entwaffnender Ehrlichkeit beschreibt Alexander Greiner, was es heißt, eine lebensbedrohliche Krankheit anzunehmen und sich komplett neu auszurichten. er berichtet, wie unterschiedlich Familie und Freunde reagieren; er klopft sein Leben auf Leerstellen ab und probiert alles aus, was im Verdacht steht, ihm zu helfen – sei es Energetik, Meditation oder TCM. Greiner nimmt die Leser mit auf die Odyssee durch Krankenhäuser und schildert die emotionale Achterbahn zwischen Hoffen, Warten und Gewissheit, ohne jemals den Optimismus zu verlieren.

 

Beim Verlag vorbestellen Bei Thalia vorbestellen Bei Amazon vorbestellen Beim Newsletter anmelden

 

Was für Lebenserfahrungen und welch gute Lebenseinstellung!Natalie Hörberg
Bin hin und weg, mit welcher Offenheit er schreibt. Chapeau!Lukas Gärtner
Es fasziniert, wie er mit dem Thema Krebs umgeht, noch dazu mit einem hohen Maß an Sensibilität für die treffenden Worte!Barbara Januschek
Ein sehr tapferer Mann, bravo! Mit dieser Einstellung schafft er alles.Nelson Eduardo Arias Flórez
Berührend und ermutigend. Ich bin wirklich beeindruckt.Bettina Reinisch

 

  • Ein ungeschönter, berührender Bericht einer achtsamen Krebsbewältigung
  • Das Schweigen brechen: als Mann die Sprachlosigkeit überwinden
  • Die Krankheit annehmen, das Leben neu ausrichten: ein Mutmachbuch

 

 

Alexander Greiner
Als ich dem Tod in die Eier trat

Format 13,5 x 21,5 cm | 224 Seiten
Hardcover, Schutzumschlag
ISBN 978-3-218-01188-4
€ (A, D) 22,– | Kremayr & Scheriau
Auch als E-Book erhältlich
Erscheinungstermin: August 2019

 

Beim Verlag vorbestellen Bei Thalia vorbestellen Bei Amazon vorbestellen Beim Newsletter anmelden

 

Foto: © Manfred Weis

Alexander Greiner, geboren 1980, wuchs im niederösterreichischen Mostviertel auf. Bevor er zu schreiben begonnen hat, war er Unternehmensberater und gönnte sich eine berufliche „Auszeit“ als Barista. Er bezeichnet sich selbst als Schüler der Glückseligkeit, lacht oft, liebt Bewegung und die Natur, trägt bunte Socken und schreibt täglich. Veröffentlichungen von Kurzgeschichten in Anthologien. Arbeitsstipendium für Literatur 2019 des Österreichischen Bundeskanzleramts. Alexander Greiner lebt in Wien und engagiert sich bei der Initiative Loose Tie der Österreichischen Krebshilfe zur Enttabuisierung von männerspezifischen Krebserkrankungen.