Der Chemo-Hilfe-Kurs

Auf der Website des Kurvenkratzer-Magazins hab ich in den letzten Wochen echt wenige Texte veröffentlicht. Das lag einerseits am Sommerurlaub, aber auch daran, dass ich an einer Miniserie mit Checklisten für die Chemotherapie gearbeitet habe. Heute ging der erste Beitrag online! 🤸‍♂️

Chemo-Hilfe-Kurs Teil 1
Erste Hilfe für die Chemotherapie mit unseren Chemo-Checklisten

Foto: Klaus Nielsen/Pexels

Die weiteren drei Teile folgen nun Woche für Woche jeweils am Mittwoch. Jeder Artikel enthält mindestens einen PDF-Download, den Patient:innen dann ganz einfach für die Klinikbesuche ausgedruckt in die Tasche stecken können.

Was haltet ihr von der Idee und den Hilfestellungen, die dieser Artikel enthält? Schreibt es mir gerne in die Kommentare oder gerne auch ein Direktmail über mein Kontaktformular.

Die Miniserie „Chemo-Hilfe-Kurs“ ist übrigens Teil des Formats „Die Kurvenkratzer-Checklisten“, das praxisgerechte Erste Hilfe zur Bewältigung für den gesamten „Lebenszyklus“ einer Krebserkrankung bieten – von der Erstdiagnose bis zur Nachsorge (und auch darüber hinaus).

Mit der Chemo-Kühlhaube dem Haarausfall vorbeugen

Glatze bei der Chemotherapie? Muss nicht sein. Brustkrebspatientin Dafinka macht es vor. Ich hab mit ihr über ihre Erfahrungen zur Chemo-Kühlhaube gesprochen. Was ihr geholfen hat, einen Großteil ihrer Haarpracht zu behalten:

Chemo-Kühlhaube
Wie ein Rugby-Helm Dafinka vor Haarausfall bewahrt hat

Foto: Brustkrebspatientin Dafinka, privat

Was bei Polyneuropathie helfen kann

Nach einer Chemotherapie können kribbelnde, taube oder schmerzende Finger und Zehen als Nebenwirkungen oder Langzeitnachwirkungen auftreten. Einfache Tätigkeiten wie Kochen und Backen helfen unter Umständen. Kekse backen bei Neuropathie? Und wie!

Ich hab mit dem Ergotherapeuten Leopold Thauerböck darüber gesprochen. Was seine Meinung dazu ist, steht im Kurvenkratzer-Magazin:

Kneten mit Kribbeln – Was besonders im Advent bei Polyneuropathie hilft

Foto: Pexels/Karley Saagi