3 mal 3 zu Weihnachten: Wie Krebskranke das Fest der Liebe begehen

Vergangenes Jahr hab ich schon einmal drei an Krebs erkrankte Menschen dazu befragt, wie sie Weihnachten feiern. Dieses Jahr gibt’s eine Neuauflage der Miniserie „3 mal 3 zu Weihnachten“ im Kurvenkratzer-Magazin. Entstanden sind drei sehr berührende Momentaufnahmen:

„Ich sang, tanzte und feierte, dass ich am Leben war“
Alle Jahre wieder. Auch 2021 sprechen wir in unserer Miniserie „3 mal 3 zu Weihnachten“ mit drei an Krebs erkrankten Menschen über das Fest der Liebe. Annette beginnt, und erzählt von einem etwas anderen Weihnachtsfest.

Ein Jucken ist kein Super-GAU
In der Miniserie „3 mal 3 zu Weihnachten“ erzählen drei an Krebs erkrankte Menschen über ihr Fest der Liebe. Heute ist Alexander dran: Warum ein Juckreiz oder eine kleine Schwellung nicht gleich der größte anzunehmende Unfall sein muss.

Das Wichtigste im Leben
Gutes Essen, glänzende Kinderaugen und Schnee. Das sind nur drei von Claires Wünschen für das kommende Weihnachtsfest. In unserer Miniserie „3 mal 3 zu Weihnachten“ erfahren wir, worauf es wirklich ankommt im Leben.

Foto: Pexels/cottonbro

Nachtrag: Die Protagonistin des 3. Teils „Das Wichtigste im Leben“ ist wenige Wochen nach Weihnachten verstorben. Ihre gelassenen und wohlwollenden Worte im Angesicht eines hoffnungslosen Ausgangs werden mir lange in Erinnerung bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

vierzehn + 13 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.